Krankengeld

Hintergrund

Im aktuellen Koalitionsvertrag sowie im Referentenentwurf zum GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz ist eine Neubewertung des Problems Krankengeld aufgeführt. Trotz verschiedener Forschungsvorhaben in den vergangenen Jahren besitzt die Allokation des Krankengelds im Rahmen des Risikostrukturausgleichs eine geringe Zielgenauigkeit der Zuweisungen zur Deckung der standardisierten Krankengeldausgaben. Somit bestehen gravierende Unter- und Überdeckungen auf Kassenebene. Bisherige Analysen betrachten meist nur bestehende Methoden und Verfahren mit der Priorisierung einer einseitigen Betrachtung der Grundlohnsumme.

Zielsetzung

Im Rahmen eines Forschungsprojekts wollen wir uns der Problematik annehmen und gemeinsam mit Krankenkassen ein transparentes und praktikables Modell zur kassenindividuellen Schätzung der Krankengeldausgaben entwickeln. Hierbei sollen auch im Rahmen einer qualitativen Untersuchung kassenspezifische Besonderheiten erarbeitet werden und eine Modellbildung zu Entstehungs-, Laufzeit-sowie Leistungshöhenrisiko erfolgen. Das erarbeitete Modell soll letztlich durch qualitative und quantitative Kriterien bewertet werden.

Download Publikation

Zum Download der Publikation "Verbesserung der Deckungsquoten im Krankengeld" klicken Sie hier oder auf das nebenstehende Bild
(1,3 MB).