Medizinische Versorger

Wir bringen unsere Sach- und Methodenkompetenz in Projekte mit Leistungserbringern ein. Dabei unterstützen wir Krankenhäuser und Versorgungszentren sowie Arztnetzwerke und -Verbände insbesondere mit Analysen und Evaluationen, um regionale Einflüsse, Produktinnovationen sowie neue politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen bewerten und in die Entscheidungsfindung einfließen lassen zu können.

Laufende Projekte und Veranstaltungen

Referenzen

Projekte

  • Gutachten zur ökonomischen Bedeutung der Universitätsmedizin Leipzig im und für den Freistaat Sachsen (2012)
  • Analyse des ökonomischen Nutzens einer Versorgungsinitative einer Ärztegenossenschaft und einer Krankenkasse mit einem Universitätsklinikum: Auswirkungen der Schwindelambulanz (2012)
  • Evaluierung einer telemedizinischen Versorgungsinnovation für den DRK Hausnotruf (2012)
  • Qualitative Analyse von gesellschaftlichen Trends und Rahmenbedingungen für die Positionierung von Kliniken (2009)
  • Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements und nachhaltige Sicherung der Zertifizierung in einem Klinikum (2011)
  • Erstellung von Qualitätsberichten im Krankenhaus nach §108 SGB V (2011)
  • Fachliche Entwicklung einer G-DRG-Controlling-Software (2013, vorangegangenes Anstellungsverhältnis)

Publikationen

  • Weinhold (2015): Medical Care Centers in Germany - An Adequate Model to Improve Health Care Delivery in Rural Areas? (in: Gurtner, S., Soyez, K. (Ed.): Challenges in health care management – Are we ready for what comes next? In press, Springer 2015)
  • Fischer, Weinhold, Gurtner (2014): Eliciting consumer decision-making in health care: A qualitative study on hospital choice behaviour. (in: 43nd Annual Conference of the European Marketing Academy (EMAC) Conference Proceedings)
  • Häckl, Wiesmeth, Fiala (2012): Role of university medicine in an innovation network: implications for a region (in: Olechnicka, A., Capello, R., Gorzelak, G. (Ed.): Universities – Cities – Regions. Loci for knowledge and innovation creation, Routledge, 2012)

Ihr Ansprechpartner

Für Fragestellungen zu aktuellen gesundheitspolitischen und -ökonomischen Themen kommen Sie gerne auf uns zu.

Dr. Dennis Häckl – Institutsleiter & Geschäftsführer

E-Mail: haeckl(at)wig2(dot)de
Telefon: + 49 341 3929 4010