Finanzierung der Gesundheitsversorgung in Deutschland

Winter 2017 (tba) in Berlin 

Kernpunkte der aktuellen Gesetzgebung im Bereich der Finanzierung beziehen sich auf die Absenkung des allgemeinen Beitragssatzes, die Einführung eines einkommensabhängigen Zusatzbeitrags oder auch eine Neubewertung des Krankengelds. Die Finanzierung der Gesundheitsversorgung wird aber auch durch Vorhaben wie die Schaffung des Innovationsfonds, der zum Teil durch Mittel der Gesetzlichen Krankenkassen finanziert werden soll, oder auch indirekt über Reformen wie die Einführung des Mindestlohns oder die Rente mit 63 beeinflusst.
Im Rahmen unseres Expertenzirkels wollen wir uns daher nicht nur mit der Weiterentwicklung und Wirkung gesundheitspolitischer Rahmenbedingungen, sondern auch mit den Konsequenzen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung auf die Einnahmen des Gesundheitsfonds auseinandersetzen. Hierbei sollen auch Brücken zum Finanzmanagement der Kassen geschlagen und aktuelle Entwicklungen und Erfordernisse des Risikomanagements diskutiert werden.

Zielgruppe

Vorstände, Fach- und Führungskräfte aus Gesetzlichen Krankenkassen und Privaten  Krankenversicherungen, Vertreter aus Wissenschaft und Politik, Dienstleister im Gesundheitswesen.

Themenschwerpunkte

  • Entwicklung des Gesundheitsfonds und MRSA
  • Auswirkung von Reformen auf GKV und PKV
  • Finanzmanagement:

    • Finanzcontrolling und Finanzprognosemodelle
    • Vermögensanlagen
    • Rechnungslegung
    • Risikomanagement

  • Verwaltungskostensteuerung

Spezieller Ausschnitt

  • GESUNDHEITSFONDS UND MRSA: Aktuelle Möglichkeiten und Herausforderungen zur Weiterentwicklung der Zuweisungsgenauigkeit im Bereich Krankengeld, Untersuchung von regionalen Unterschieden in den Leistungsausgaben, Berücksichtigung von Prävention im MRSA, Alternative Ansätze zur Bewertung des MRSA anhand der Monopolisierungsdauer
  • ALLGEMEINE WEITERENTWICKLUNGEN
  • INNOVATIONSFONDS: Finanzierung innovativer sektorübergreifender Versorgungsformen und Einbeziehung der Kassen
  • REFORMEN: Wirkung aktueller Reformen (Mindestlohnpolitik, Rente mit 63) auf Einnahmen der GKV
  • FINANZ- UND RISIKOMANAGEMENT: Ansätze zur Prognose von Leistungsausgaben im Kontext des Finanzmanagements, aktuelle Anforderungen an die Rechnungslegung

Anmeldung und Kontakt

Für Fragen zum Expertenzirkel oder zur Anmeldung stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung.

E-Mail:    veranstaltungen@wig2.de
Telefon:  + 49 341 - 392940 - 0