Diversity in Health Congress 2022

Der Kongress für mehr (Un-) Gleichbehandlung im Gesundheitswesen - ob in Forschung, medizinischer Versorgung oder Organisationsstukturen.

Die Herausforderungen im Gesundheitswesen sind so vielfältig wie unsere Gesellschaft: Für Kinder sind Off-Label-Medikationen gang und gäbe. Menschen mit "sexuellem Risikoverhalten" werden noch immer diskriminiert, bspw. bei Blutspenden. Frauen sind in wissenschaftlichen Studien oft unterrepräsentiert. Und Männer gelten gemeinhin oft als Vorsorge-Muffel. Zugleich spiegelt sich die Vielfalt unserer Gesellschaft nicht immer in gerechtem Umfang in den Organisationsstrukturen der Gesundheitsakteure wider.

Doch das Thema findet zunehmend Beachtung: Sei es im aktuellen Koalitionsvertrag der deutschen Bundesregierung, in Form von zahlreichen Initiativen oder aus der realen medizinischen Praxis: Der Ruf nach mehr Gleich- sowie Ungleichbehandlung in Abhängigkeit von Geschlecht, Alter, Sexualität, Herkunft, sozialem Status etc. wird stetig lauter. Und ebenso die mitschwingende Frage: Wie finden diese diversen Personengruppen in den Organisationen des Gesundheitswesen Repräsentanz?

Beim ersten Diversity in Health Congress 2022 geben wir diesem vielseitigen Thema nun eine virtuelle Bühne - mit wissenschaftlichen Analyseergebnissen aus der realen Versorgung, medizinischen und therapeutischen Einblicken, praktischen Best Practices sowie Handlungsempfehlungen.

Die Videoaufzeichnung der Konferenz finden Sie ab sofort hier: https://www.wig2.de/veranstaltungen/diversity-in-health-congress-2022/livestream/

Agenda

Agenda:

9:00 Uhr: Start und Begrüßung durch die Veranstalter

  • Grußworte Dr. Gertrud Demmler (SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse) und J.-Prof. Dr. Dennis Häckl (WIG2 Institut und Universität Leipzig)
  • Moderation: Martin Blaschka (WIG2 Institut) und Frederike Gramm (Freie Journalistin)

9:15 Uhr: Panel 1 - Medizin und Forschung

  • Digitalisierung und KI- Enabler für mehr Gendergerechtigkeit im Gesundheitswesen?
    Prof. Dr. Sylvia Thun - Professorin für Digitale Medizin und Interoperabilität am Berlin Institute of Health (BIH) an der Charité, Gründerin der Initiative #SheHealth

  • Männergesundheit: Herausforderung in Forschung und Praxis?
    Thomas Altgeld - Geschäftsführer der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., Vorstandsmitglied Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V., Vorstandsvorsitzender Bundesforum Männer e.V.

  • Individualisierte Medizin am Beispiel Präzisionsonkologie
    Dr. Ralf Angermund- Medizinischer Direktor Fachbereich Hämatologie, Janssen Deutschland

  • Moderierte Diskussionsrunde mit den Panelist:innen

10:20 Uhr: Pause

10:30 Uhr: Panel 2 - Versorgung

  • (Un-) Gleiche Gesundheitsversorgung für alle? Ein Blick in die reale Versorgung in Deutschland
    Franziska Beckebans - Bereichsleiterin Kunden- und Versorgungsmanagement bei der SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse gemeinsam mit
    J.-Prof. Dr. Dennis Häckl - Geschäftsführer am WIG2 Institut und Juniorprofessor für Health Economics and Management an der Universität Leipzig

  • Ein krankes Bild vom Krankheitsbild?
    Mina Luetkens - Geschäftsführerin Patients4Digital, Aktivistin für Human Centric Healthcare

  • Diversität in der psychotherapeutischen Versorgung am Beispiel LGBTQ*
    Dipl.-Psych. Sabine Maur - Psych. Psychotherapeutin, Präsidentin der Psychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz

  • Moderierte Diskussionsrunde mit den Panelist:innen

11:35 Uhr: Pause

11:45 Uhr: Panel 3 - Parität in Organisationen des Gesundheitswesens

  • Frauen in der Gesundheitswirtschaft - Ein Überblick in Zahlen
    Sevilay Huesman-Koecke - International Director und Head of Business Development im Bereich Gesundheitswirtschaft bei PwC

  • Parität in der Selbstverwaltung und in den Gremien des Gesundheitswesens
    Andrea Galle - Vorständin der BKK VBU

  • Diversität in medizinischer Ausbildung und Praxis - Status Quo?
    Dipl.-med. Jana Aulenkamp - Universitätsklinikum Essen, Vorstandsmitglied Deutscher Ärztinnenbund e.V., ehem. Präsidentin bvmed e.V. (bis 2019)

  • Moderierte Diskussionsrunde mit den Panelist:innen

12:50 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick

13:00 Uhr: Ende

Gebührenfreie Anmeldung

Die Online-Veranstaltung richtet sich an alle Interessent:innen und Beteiligten im Umfeld des Gesundheitswesens und darüber hinaus.

Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Die Veranstaltung ist beendet. Den Videomitschnitt der gesamten Konferenz finden Sie hier: https://www.wig2.de/veranstaltungen/diversity-in-health-congress-2022/livestream/ https://www.eventbrite.de/e/diversity-in-health-congress-2022-registrierung-239149220757

Termin

Di., 22. März 2022
9:00 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Die Veranstaltung findet
virtuell via Livestream statt.

Mitveranstalter

Gold-Sponsor

Silber-Sponsor

Partner

Ihr Ansprechpartner

 Martin Blaschka
Leiter Innovationsnetzwerk und Veranstaltungen

E-Mail: martin.blaschka(at)wig2(dot)de
Telefon: + 49 341 3929 40-16